Neues aus der «Kupferkanne»: Teil 5 und 6 von Christian Pfannenschmidts beliebter «Meine Mutter»-Reihe in der ARD

Am Freitag, den 05. März 2021, um 20.15 Uhr geht es weiter mit der ARD-Eifel-Komödie um Wirtin Antonia «Toni» Janssen (Diana Amft) und ihre chaotische Mutter Adelheid «Heidi» (Margarita Broich). Im fünften Teil der «Meine Mutter…»-Serie von Drehbuchautor Christian Pfannenschmidt um die familiäre Gaststätte «Kupferkanne», verliebt sich Heidi in Ron (Martin Bretschneider), den neuen Gärtner der Janssens. Tochter Toni sieht das gar nicht gern – hat Heidi doch in Männerbelangen noch nie ein gutes Händchen bewiesen.
«Meine Mutter im siebten Himmel» ist eine Produktion der Bantry Bay (Jan Kromschröder, Eva Holtmann) im Auftrag von ARD-Degeto für Das Erste. Regie führte John Delbridge.

Und «Meine Mutter»-Fans dürfen sich freuen – denn schon eine Woche darauf zeigt die ARD die Fortsetzung. In «Meine Mutter und plötzlich auch mein Vater» wird die «Kupferkanne» zum «Kupferkännchen»: Toni will kürzer treten. Doch dann tritt überraschend ihr Vater in ihr Leben! Der Landstreicher Kurt (Uwe Ochsenknecht), den Toni nichtsahnend im Auto mitnimmt, entpuppt sich als das lange verschollene Elternteil. Mutter Heidi ist natürlich alles andere als begeistert über die Wiederbegegnung. Doch Toni ist sich sicher: Es ist Zeit für sie, die ganze Geschichte zu erfahren!
«Meine Mutter und plötzlich auch mein Vater» läuft am 12. März 2021, ebenfalls um 20.15 Uhr. Für Teil 6 der Erfolgsreihe zeichnet Jurij Neumann als Regisseur verantwortlich.