«ÜberWeihnachten» mit Luke Mockridge, basierend auf Christian Hubers «7 Kilo in 3 Tagen», erscheint auf Netflix

Es weihnachtet sehr: Am 27. November startet die dreiteilige Miniserie «ÜberWeihnachten» auf Netflix. Die Dramedy basiert auf Christian «Pokerbeats» Hubers Roman «7 Kilo in 3 Tagen». Regisseur und Showrunner ist Tobi Baumann, das Drehbuch hat er zusammen mit Dennis Eick und Tanja Bubbel geschrieben. In der Hauptrolle des sympathischen Großstädters Basti ist Moderator und Comedian Luke Mockridge («Luke! Die Woche und ich», Sat.1) zu sehen, der mit Lucky Pics auch an der Produktion des Netflix Originals beteiligt war.

Zwischen Weihnachtsgans und Familien-Clinch

Alle Jahre wieder: Basti, erfolgloser Musiker um die dreißig aus Berlin, freut sich auf besinnliche Tage im Kreis der Familie und alten Freunden im idyllischen Heimatdorf in der Eifel. Gleichzeitig reist er mit einem mulmigen Gefühl an, hat er doch beruflich nicht annähernd so viel erreicht wie sein – jüngerer – Überflieger-Bruder Niklas (Lucas Reiber). Als Basti dann auch noch spitzbekommt, dass der inzwischen mit seiner Ex-Freundin Fine (Cristina do Rego) zusammen ist, ist es erstmal aus mit Harmonie und Beschaulichkeit. Bleiben nur noch durchzechte Abende in Bars mit den Kumpels von früher. Doch so ganz gelingt es Basti selbst dabei nicht, die nagenden Selbstzweifel abzuschütteln. Und auch Mama Brigitte (Johanna Gastorf) und Papa Walter (Rudolf Kowalski) scheinen ein eher unweihnachtliches Geheimnis zu hüten…
Entertainer Luke Mockridge über sein Herzensprojekt: «Viele kennen dieses Gefühl, wenn wir an Weihnachten nach Hause und in den Schoß der Familie zurückkehren. Damit sind hohe Erwartungen an die Geborgenheit verbunden, die sich dann bitte sofort einzustellen hat. […] Über diese fast schon kollektive Erfahrung wollte ich schon lange eine Geschichte machen.»

In weiteren Rollen: Eugen Bauder, Jonathan Kwese Aikins, Carmen-Maja Antoni, Seyneb Saleh uvm. Die Dreharbeiten zum Dreiteiler (je 45 Minuten) fanden im Januar und Februar 2020 in Köln und der Eifel statt.