«Cash & Carry»: Am 4. Mai 2020 um 20.15 Uhr steht auf ZDF die 16. Nachtschicht von Lars Becker an

Eine Einkaufsstraße wird gesperrt, mitten in der Nacht. Autos werden umgeleitet. Auch ein Streifenwagen. Kein Problem. Eigentlich.
Lars Beckers ZDF-Reihe «Nachtschicht» geht mit diesem Fall in die 16. Runde. Becker schrieb das Drehbuch und führte Regie. Mit dabei sind natürlich wieder Armin Rohde als Hauptkommissar Erich Bo Erichsen sowie sein Team, bestehend aus Barbara Auer als Lisa Brenner, Tedros Teclebrhan als Elias Zekarias und Minkh-Khai Phan-Thi als Mimi Hu.

Für Streifenpolizist Harry Tönnies (Benno Führmann) ist sofort klar, dass die Sperrung nicht offiziell veranlasst wurde. Vielmehr diente die Blockade dem kriminellen Duo Norman Melchior (Pit Bukowski) und Balou Dieudonné (Klismann Lefaza Jovete) dazu, mit einem Gabelstapler auf spektakuläre Weise einen Geldautomaten zu stehlen. Gemeinsam mit seiner Partnerin Milla Bongers (Friederike Becht) nimmt Tönnies die Verfolgung auf und begibt sich in große Gefahr...

Die Krimiserie ist eine Produktion der Network Movie Film- und Fernsehproduktion Hamburg, die verantwortlichen ProduzentInnen sind Wolfgang Cimera und Bettina Wente, zuständiger Redakteur des ZDF ist Daniel Blum.

«Cash & Carry» war zum Filmfest Hamburg 2019 eingeladen, und ist ab sofort und noch bis 26. Juli 2020 in der ZDF-Mediathek aufrufbar.

Zum Autor