Susanne Finken

lebt als Drehbuchautorin in Köln. Sie hat Theaterwissenschaft, Amerikanistik und Geschichte in München und Wien studiert und ein Aufbaustudium Literarisches Übersetzen angeschlossen. Susanne Finken war als Schauspieldramaturgin tätig, absolvierte Drehbuchweiterbildungen an der Internationalen Filmschule Köln und der Nürnberger Drehbuchwerkstatt. Zudem arbeitete sie als Kulturjournalistin u.a. für Theater Heute und für den WDR-Hörfunk. Inzwischen konzentriert sie sich auf das Schreiben von Drehbüchern aus den Bereichen Kinder, Arthouse, Komödie (gerne schwarz) und Drama. Für Audible hat sie 2017 mit «Lakritz in Lappland» das erste Audible Originals-Hörspiel geschrieben. Es wurde in Frankreich, Italien und Deutschland gleichzeitig veröffentlicht und erschien 2019 als Kinderbuch.

Portrait von Susanne Finken

Filmografie

  • 2019 Zu weit weg

    Kinder-Kinofilm; Deutsche Premiere beim Festival Schlingel 2019
    R: Sarah Winkenstette | P: Weydemann Bros. / KiKa
  • 2016 Shakespeares letzte Runde

    Fernsehfilm; Buch mit Achim Bornhak, Johannes Kram, Heiko Martens, Marc Pommerening
    R: Achim Bornhak | P: Wieduwilt TV- und Filmproduction / Arte
  • 2014 Hüter meines Bruders

    Kinoproduktion; Premiere Berlinale "Perspektive Deutsches Kino"
    R: Maximilian Leo | P: Augenschein Filmproduktion / WDR

Projekte

  • Drei Frauen für Evashoffnung (AT)

    TV-Reihe; gemeinsam mit Katharina Amling
    P: Saxonia Media
  • Die Frau, die leuchtet (AT)

    R: Sebastian Fritzsch |
  • Heimspiel

    Familienfilm; Buch mit Carlos Morelli, basierend auf seinem Film "Mi Mundial"
    P: Weydemann Bros.
  • Aurora

    Serienkonzept; gemeinsam mit Katharina Amling