Edeltraud Rabitzer

Edeltraud Rabitzer, geboren in Windischeschenbach in der Oberpfalz. Mehrjährige Mitarbeiterin von Maximilian Schell, Lektorin für Film- und TV-Produktionen. Ihr Debütfilm «Dann ist nichts wie vorher» (mit Zacharias Preen, Barbara Rudnik u.a.) wurde 1986 bei den Hofer Filmtagen uraufgeführt und anschließend auf zahlreichen Festivals, u.a. in Toronto, Barcelona und Hongkong, gezeigt. 2001 war ihr Zweiteiler «Das sündige Mädchen» für den Deutschen Fernsehpreis in Baden-Baden nominiert. «Mörderische Suche» war 2004 für den Fernsehpreis in Shanghai nominiert. Edeltraud Rabitzer lebt in München.

Portrait von Edeltraud Rabitzer

Filmografie

  • 2014 Der Kriminalist: Verlorenes Glück

    R: Christian Görlitz | P: Monaco Film / ZDF
  • 2007 Der Kronzeuge

    R: Johannes Grieser | P: Maran Film / SWR
  • 2006 Mutterglück

    Buch mit Christian Görlitz
    R: Christian Görlitz | P: Akzente Film / NDR
  • 2004 Die Kommissarin: Gott in Weiß

    R: Rolf Liccini | P: Odeon / ARD
  • 2004 Mörderische Suche

    R: Johannes Grieser | P: Hofmann & Voges / ZDF
  • 2001 Das sündige Mädchen

    Buch unter dem Pseudonym Waltraud Ratzenberger, Zweiteiler
    R: Christoph Stark | P: Hofmann & Voges / RTL
  • 2000 Das Teufelsweib

    R: Gerd Roman Frosch, Carl-Friedrich Koschnick | P: Moovie / SAT.1
  • 1997 Ein Fall für zwei: Alle für einen

    Buch mit Gerd Roman Frosch
    R: Michael Werlin | P: Odeon / ZDF
  • 1996 Ein Fall für zwei: Richtermord

    Buch mit Gerd Roman Frosch
    R: Peter Reichelt | P: Odeon / ZDF
  • 1995 Ein Fall für zwei: Mordsgefühle

    Buch mit Gerd Roman Frosch
    R: Frank Strecker | P: Odeon / ZDF
  • 1986 Dann ist nichts mehr wie vorher

    R: Gerd Roman Frosch | P: Olga Film / BR

Projekte

  • Die Heimkehr

    P: Saxonia
  • Kleinstadt Cops

    P: H&V Entertainment
  • Rafting

    P: Ziegler Film
  • Copy & Paste

    P: SWR
  • Eine einmalige Chance

    P: Maran Film
  • Griff nach den Sternen

    Buch mit Till Endemann, historischer Zweiteiler
    R: Till Endemann | P: Maran Film / ARD-Degeto